Direkt zum Inhalt

Einlagenversorgung

Einlagenvorbereitung

Eine gezielte Einlagenversorgung gewährleistet eine Optimierung des Abrollvorganges der Füße und eine Reduzierung von Fehlbelastungseinflüssen auf die übergeordneten Gelenke.

Eine Vielzahl von Beschwerden im Bereich der Sprunggelenke, Kniegelenke, Hüftgelenke und auch der Wirbelsäule können durch eine Einlagenversorgung positiv beeinflußt werden.

Was ist der Nutzen von Einlagen?

Neben Fußbeschwerden resultieren auch eine Vielzahl von Beschwerden im Bereich der Sprunggelenke, Kniegelenke, Hüftgelenke und auch der Wirbelsäule aus einer Fehlform des Fußgewölbes wie z.B. dem Knick-Senk-Spreizfuß.

Eine gezielte Einlagenversorgung gewährleistet eine Optimierung des Abrollvorganges der Füße und eine Reduzierung von Fehlbelastungseinflüssen auf die übergeordneten Gelenke.

Eine große Zahl von schmerzhaften Funktionsstörungen dieser Gelenke lassen sich allein durch ein solches therapeutisches Vorgehen ohne Nebenwirkungen beseitigen.

Es gibt verschiedene Arten von Einlagen. Man unterscheidet passiv stützende oder aktiv stimulierende Einlagen.

passiv stützende Einlagen:Einlagen

Durch die Stützung des Fußlängsgewölbes, eine Rückfußumfassung sowie eine Unterstützung des Mittelfußes im Ballenbereich kann eine große Zahl von schmerzhaften Funktions-störungen nebenwirkungsfrei beseitigen werden.

Durch den optimierten Abrollvorgang des Fußes reduzieren sich die Fehlbelastungseinflüsse auf übergeordnete Körperregionen.

Je nach begleitendem Krankheitsbild können diese stützenden Einlagen gesondert gefertigt werden (z.B. bei Diabetes mellitus, Fersensporn, Polyneuropathie, …).

Für spezielle Bedürfnisse werden spezielle Einlagen gefertigt, z.B. für Kinder, für Arbeitsschuhe, für Laufschuhe und Fußballschuhe.

aktiv stimulierende (=proprioceptive) Einlagen?

Proprioceptive Einlagen arbeiten nach einem anderen Wirkprinzip. Diese Einlagen stimulieren lokale Reflexpunkte der Fußsohle und können lokale und entfernte Muskeln des Körpers über aufsteigende Muskelketten aktivieren.

Korrekturen von Haltungsfehlern und Beckenschiefständen, Aufrichtung von Wirbelsäulenverkrümmungen, Reduktion von Rücken- und Kopfschmerzen, etc. sind beschrieben.

Proprioceptive Einlagen werden individuell angefertigt. Die Position und Höhe der stimulierenden Druckpunkte der Einlage kann durch kinesiologische Austestung auf ausreichende Effektivität überprüft und angepasst werden. Diese Testungen sind zeitintensiv.

Je nach Bedürfnis können spezielle Einlagen für Arbeitsschuhe, Laufschuhe, Fußballschuhe, etc. angefertigt werden.

Wie läuft eine Einlagenversorgung ab?

Nach klinischer Untersuchung der Füße werden wir Sie über Behandlungsmöglichkeiten informieren.

Dabei werden die Einlagen nach Schaumstoff- oder Gipsabdruck bzw. durch eine computergestützte Trittspur hergestellt.

Zur kinesiologischen Austestung proprioceptiver Einlagen vereinbaren wir gesonderte Termine.

Entstehen Kosten?

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Einlagen grundsätzlich Kassenleistung sind, bzw. dass entstehende Kosten in kompletter Höhe übernommen werden. Häufig sind Zuzahlungen erforderlich.

Freie Stellen

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?

Wir sind auf der Suche nach motivierten Menschen zur Verstärkung unseres Praxis Teams!