Direkt zum Inhalt

Traktionsbehandlung

GiraffenhalsTraktionsbehandlungen setzten wir an der Wirbelsäule oder den Hüften an.

Mechanische Traktionen bewirken Schmerzlinderung durch:

  • muskuläre Detonisierung
  • Gelenkdeblockierung

Was versteht man unter einer Traktionsbehandlung?

Durch die Traktion wird ein dosierter Zug auf die Gelenke der Hüften oder auf die Wirbelsäule ausgeübt.

Die Wirkung der Zugkraft kann durch den Kraftansatz, die Zugrichtung und durch entsprechende Gelenkstellungen bestimmt werden.

Durch den ausgeübten Zug werden die behandelten Strukturen, z.B. Hüften, Hals- und Lendenwirbelsäulenbereich, folgendermaßen entlastet:

  •  Druckminderung/ Dekompression:
    • Minderung des Druckes auf die Nerven
    • Entlastung der Wirbelsäule
    • Reduzierung der Bandscheibenvorwölbung
    • Trennung von Wirbeln
  • Mobilisierung:
    • Dehnung von Bändern und Sehnen
    • Entlastung von Kapsel, Facettengelenk und  Bandscheiben
    • Verschieben des Gallertkernes der Bandscheiben
  • entzündungshemmende Reaktion
    • Verbesserung des Muskeltonus                                                                                                                                                   
    • Entzündungsminderung
    • Anregung des Kreislaufes
    • Verbesserung der Gewebedurchblutung
    • Verbesserung des Venenflusses aus dem Gewebe

Die Traktionsbehandlung lässt sich bei muskulären Verspannungen des Schulter-Nacken-Bereiches, der Brust- und Lendenwirbelsäule gut mit anderen physikalischen Behandlungen, wie z.B.:

  •  Hydro-Jet-Anwendungen
  • CO2-Quellgas-Therapie
  • Lasertherapien kombinieren.

Für welche Erkrankungen eignet sich die Traktionsbehandlung?

Wir wenden Traktionsbehandlungen vorwiegend an der Wirbelsäule oder den Hüften an.

Die Therapieform eignet sich besonders zur Behandlung:

  •  Rückenschmerzen (Bandscheibenvorfälle/vorstehende Bandscheiben)
  • Bandscheiben- und Gelenkschmerzen
  • Spondylose
  • Beschwerden im Facettengelenk
  • Wurzelkompression
  • Hypomobilität
  • Kompressionsfrakturen
  • Muskelkrämpfe
  • cervicales Wurzelsyndrom

Die Traktionsbehandlung ist eine traditionelle und effektive physikalische Behandlungsform.

Fallen Kosten für mich an?

Die Traktionsbehandlung wird von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen. Private Versicherungen und Beihilfen ersetzen entstehende Behandlungskosten.

rechtliche Hinweise:

Freie Stellen

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?

Wir sind auf der Suche nach motivierten Menschen zur Verstärkung unseres Praxis Teams!