Direkt zum Inhalt

Ultraschall

Wie funktioniert der Ultraschall?Ultraschallbehandlung

Die Ultraschalluntersuchung wird medizinisch auch als Sonographie oder auch Echografie bezeichnet.

Im Gegensatz zum Röntgen verwendet die Sonographie statt Röntgenstrahlen ungefährliche Ultraschallwellen.

Daher ist die Ultraschalluntersuchung unschädlich und nebenwirkungsfrei. Die Ultraschalluntersuchung kann beliebig häufig wiederholt und beliebig lange durchgeführt werden.

Sehnen, Muskeln, Blutgefäße, Knorpel und Oberflächen von Knochen und Gelenken können beurteilt werden. Die Ultraschalldiagnostik ist damit die ideale Ergänzung zum Röntgen.

In welchen Bereichen kann der Ultraschall angewendet werden?

Ultraschalluntersuchungen werden im Rahmen der U3-Vorsorgeuntersuchung (Hüftultraschall Säugling), als Arthrosonographie zur Gelenkdiagnostik oder als Weichteilsonographie zur Untersuchung von Weichteilgewebe (Muskeln, Sehnen …) durchgeführt

Fallen Kosten für mich an?

Die Leistung der Ultraschalluntersuchung wird von der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung übernommen.

Weiterführende Informationen:

Patienteninformation Ultraschall – Sonographie der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM)

Freie Stellen

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?

Wir sind auf der Suche nach motivierten Menschen zur Verstärkung unseres Praxis Teams!